26.09.2017

Kette kreativ verschenken

Anleitung für die kreative Präsentation einer Kette als Geschenk:

  1. Nehmen Sie ein farbiges DIN A 4 Blatt in der Dicke eines Bastelkartons. 
  2. Kleben Sie die Kette im unteren Bereich der Seite hinten mit einem Klebefilm fest.
  3. Malen Sie ungefähr das Gesicht der Person, die Sie beschenken möchten (zum Beispiel mit einem schwarzen Edding). 
So kann das Ergebnis dann aussehen 💎:

24.09.2017

Blumentöpfe im Hinterhof - Dekokiste selbst bemalen

Hier wurde eine alte Obstkiste rosa angemalt und bietet nun das Highlight dieser Terrasse. Ein paar Blumentöpfe voller schöner Blumen, etwas Deko und und schon wird aus einer ehemals tristen Ecke ein kleiner Hingucker. Je bunter die Farben gewählt werden, desto fröhlicher wird der Anblick.🌺🌻🌼🌷🌸

Der Gießkannen-Hahn rundet das Ganze ab 😉.

Betonterrasse mit einfachen Mitteln verschönern

Arbeit an Bilderkollektion "Feenportal"

Eine Bilderkollektion voller Glitzer, Muster und Pailletten - Wie aus einem Märchen!

Es kann nicht zu viel glänzen. Je mehr Farben verwendet werden, desto besser. Alles überfüllt an Glitzersteinen, Goldplättchen und bunten Schwingungen. So ist sie und so soll sie sein - die Kollektion "Feenportal". Ein Portal in ein Land voller Zauber. 💖✵✿❀✶✷🌟

Diese Kollektion wird stetig ausgeweitet. Hier wurden zwei einzelne Bilder zu einem Werk vereint, welches nun noch gehaltvoller wirkt. Aber schauen Sie selbst:




23.09.2017

Klamotten-Shopping im Internet

Bein Online-Shopping: Das Witzige an Mode ist, meistens sieht einfach nur das  Modell auf dem Foto gut aus, bei der Klamotte kann man sich jedoch nicht sicher sein. 😅

Viele Online-Shops veröffentlichen Produktbilder an Modells, die sich eher unnatürlich in ihrer Haltung präsentieren. Sie werden oft sozusagen mit einem Hohlkreuz abgelichtet. Diese Körperhaltung lässt Brust und Po größer wirken und der Bauch wird durch diese Dehnung optisch flacher. Es gibt auch andere Posen, die den tatsächlichen Schnitt und den Fall des Stoffes nicht ganz erkennen lassen. Teilweise werden Ärmel hochgekrempelt, sodass man als Betrachter nicht weiss, wie lang die Ärmel eines Oberteils tatsächlich sind. Es sei denn, in der Produktbeschreibung ist die Ärmellänge angegeben. Aber mal ehrlich: Wer gat schon Lust; sich vor einer Bestellung an den Armen zu messen? 

Bei der Darstellung von BHs gibt es auch lustige Beispiele. So heben einige Modells die Arme, damit die Brust mit dem BH besser aussieht. Zum Beispiel in der Position, sich die Haare zu halten. Dadurch wird der Körper der Frau gestrafft. Aber wie sieht nun der BH aus, wenn die Arme unten sind, also in einer normalen Position? 

Lustig ist es auch, wenn die Modells bei einer Bikinivorstellung "selbstbewusst" ihre Hände in die Hüfte legen, um in Wiklichkeit auch das letzte minimale Speckröllchen nach Anweisung des Fotografen zu verbergen. 

Tipp zu schwarzer Kleidung: Bei schwarzen Klamotten lohnt es sich, die Textilfaransicht in eine hellere Farbe zu ändern um zu schauen, wie das Kleidungsstück nun tatsächlich an einem Körper wirkt. Das ist auf Fotos zu schwarzer Kleidung oft schlecht zu sehen. 

Achtung bei asiatischen Modells, die Kleidung präsentieren: Die Wahrscheinlichkeit ist gegeben, dass man das Kleidungsstück aufgrund der kleinen Größe an ein Kind weiterverschenken kann, sollte man als größere Frau nicht XXXL oder Ähnliches als Größe ausgewählt haben. Manchmal wird auch geschummelt und Gesichter werden bei Kleidungspräsentationsbildern bewusst weggeschnitten, sodass man die Herkunft nicht mehr erkennen kann. Dann kann die oft recht zierliche Figur einen Anhaltspunkt bieten.

Nach diesem kleinen gedanklichen Exkurs wünsche ich weiterhin viel Spaß beim Onlineshopping! Zum Glück kann man alles wieder zurückschicken, wenn es nicht passt.

Blog einem anderen Google+ Account zuordnen

Blogger bietet uns einige Hilfestellungen, um unsere Blogs für andere bekannter zu machen. Ein Hinweis, der bei Blogger verankert ist, ist den Blogger Account mit dem Google+ Account zu verbinden und ihn somit durch den Google+ Account zu ersetzen.


Das kann man machen, aber was tun, wenn der Google+ Account thematisch anderes ausgelegt ist und nicht recht zu dem Blog passt?

Eine Lösung ist, einen neuen G-Mail Account einzurichten, welchen man für die Verbindung zu Google+ nutzen möchte. Die neue E-Mailadresse wird dann unter "Einstellungen" > "Berechtigungen" > "Blogautoren" eingetragen. Damit wird eine Einladung zur Mitwirkung am Blog an die neue E-Mailadresse versendet. 


Solch eine E-Mail beinhaltet am Beispiel dieses Blogs den folgenden Text:


---

Sie wurden eingeladen, zu Designsie: Fantasie und Kreativität beizutragen

Hallo,
Diese Nachricht soll Sie darüber informieren, dass Anna Pianka Sie eingeladen hat, am Blog "Designsie: Fantasie und Kreativität" mitzuwirken. Wenn Sie die Einladung annehmen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche unten.

Einladung annehmen (Schaltfläche)

Wichtig: Sie müssen sich mit einem Google-Konto anmelden, um die Einladung anzunehmen und an diesem Blog mitzuwirken. Wenn Sie kein Google-Konto haben, können Sie hier eines erstellen.
Viel Spaß beim Bloggen!
Ihr Blogger -Team

 ---

Durch das Klicken auf den Link wird die Einladung bestätigt und der Blog öffnet sich mit dem neuen Account.

Da Administator-Rechte für den eingeladenen Autor nicht vorhanden sind, ist es notwendig sich mit dem neuen Account abzumelden und mit dem vorherigen Account wieder einzuloggen. Dann wird zu der neuen E-Mailadresse in "Einstellungen" > "Berechtigungen" > "Blogautoren" per Drop-Down-Menü ausgewählt, dass es sich hier um einen Administrator zu dem neuen Account handelt. Nachdem dies getätigt wurde, kann der ehemalige Administrator (die G-Mailadresse, die man zu dem Blog nicht mit dem Google + Account nutzen wollte) als Autor gespeichert werden.

Der Nachteil dieser Umstellung ist, dass der ehemalige Blogger-Account mit der vorherigen E-Mailadresse dauerhaft beibehalten werden muss, wenn man nicht möchte, dass früher hochgeladene Bilder bei der Löschung mitgelöscht werden.

Auch Blogger bietet zu der Umstellung des E-Mail-Accounts folgende Anleitung.


Design Thinking auf dem Barcamp Hannover 2016

Im Design Thinking steht der Nutzer im Mittelpunkt. Dabei geht es um ein erfinderisches Entwickeln von Geschäftsideen. Das Ziel ist mehr Effektivität zu erreichen und Ideen schneller umzusetzen.
Diese Methode dient als Ansatz zur Problemlösung. Der Mensch steht dabei im Vordergrund. Man soll sich fragen: "Was hat der Nutzer davon?". Die Lösungen sollen für den Anwender überzeugend sein.

Auf dem Barcamp Hannover 2016 gab es eine Session zu dem Thema, auf welche nachfolgend detaillierter eingegangen wird:
Design Thinking Session Barcamp Hannover 2016
Wir durften basteln. Die konkrete Aufgabe war es, sein eigenes Traum-Portemonnaie zu kreieren, es erst zu skizzieren und dann tatsächlich umzusetzen! Damit habe ich nicht gerechnet. Ich fühlte mich irgendwie in die Schulzeit zurückversetzt und fand das alles recht unterhaltsam.

Die Teilnehmer haben einen Bearbeitungsbogen mit aufgezählten Stadien zu der Bearbeitung der Aufgabe erhalten und sollten diese nacheinander abarbeiten. 

Die Methode des Design Thinking kann wie folgt umgesetzt werden:

Brainstorming: Man soll visualisieren, man kann auf Ideen anderer aufbauen, man soll viele Vorschläge mit einbeziehen, auch wenn es auch welche gibt, die unrealistisch erscheinen. Zunächst geht es um Quantität.

Bei der Konstruktion sollte man sich in die Personen hineinversetzen, für die etwas ausarbeitet werden soll und ihre Bedenken und Wünsche einbeziehen.

Die eigenen Gedanken bekommen Raum, ausgesprochen zu werden. Auch  sollte man andere Personen aussprechen lassen. Die spätere Lösung soll benutzerorientiert sein. Auf dem Weg zum Ergebnis ist eine positive Haltung wichtig. Kritik ist nicht notwendig, aus Fehlern soll man lernen. 

Das Ziel ist, schnell zu einem guten Ergebnis zu kommen bzw. einen Erfolg durch diese Methode zu erzielen.

In folgende Phasen kann der Prozess aufgedröselt werden:

  1. Verstehen
  2. Beobachten
  3. Sichtweise
  4. Ideenfindung
  5. Prototyp
  6. Testen
Was ich aus diesem Workshop mitgenommen habe? Außer meinem neuen Portemonnaie aus Bastel-Pappe habe ich einiges über die Einstellung meines Teampartners erfahren. Die Teilnehmer arbeiteten in Zweiergruppen zusammen und mussten sich gegenseitig interviewen. 

Die Interviews ließen mich folgendes schlussfolgern: Wenn man immer weiter nachfragt, warum etwas wie sein müsste, kommt man an erstaunliche Details in der Denkweise von anderen Menschen. Das wurde auch zum Abschluss deutlich, als die Ergebnisse vorgestellt wurden. 

Die Portemonnaies waren so unterschiedlich wie ihre Macher, es waren wirklich besondere Ideen dabei. Ich muss zugeben, meines war ein Abklatsch von einem Portemonnaie, welches ich mir zu jener Zeit kaufen wollte, es aber so noch nicht wieder im Geschäft gesehen hatte wie damals vor 3 Jahren in einer Tchibo-Filiale. Ich hatte eine bestimmte Vorstellung von meinem zukünftigen Portemonnaie und an jenem Tag habe ich all diese Gedanken aufgrund der intensiven Befragung tatsächlich ausgesprochen.

Vermutlich wurde das Thema Geldbörse gewählt, weil jeder Mensch eine hat und sich schon einmal Gedanken dazu gemacht hat. So konnte jede teilnehmende Person etwas mit dem Thema anfangen.

Nach der Präsentation der gebastelten Werke nahm jeder seinen Portmonnaie-Prototypen mit. 

Ich habe mein Portmonnaie übrigens bis heute noch. Es dient zur Aufbewahrung von Kärtchen.

10.09.2017

SEO-Tools kostenlos für alle! SEO Agentur ABAKUS Internet Marketing feiert 15-Jähriges Firmenbestehen und lässt es so richtig krachen

Unglaublich aber wahr: ABAKUS Internet Marketing hat in dieser Woche sein SEO Tool Center für die Öffentlichkeit freigegeben und bietet allen Interessierten einen kostenlosen Zugang zu diversen, speziellen SEO Tools.

SEO DIVER Ansicht
SEO DIVER

Sie möchten in die Keyword-Welten von Webites bei Google eintauchen und Internetpräsenzen durchleuchten? Hier haben Sie die Möglichkeit.

Link zur Registrierung: http://de.seodiver.com/

Weitere Informationen zu den 19 Tools im SEO DIVER finden Sie im ABAKUS Blog.